Rezepte
  • Haupt­ge­richt und Vorspeise

  • Vorbe­rei­tungs­zeit: 20 Minuten

  • Zube­rei­tungs­zeit: 45 Minuten

Zutaten

Für den Mürbe­teig

  • 350 g Dinkel- oder Weizen­mehl
  • 140 g Pflan­zen­butter, grob gewür­felt und Raum­tem­pe­ratut
  • 100 ml Wasser
  • ¼ Kurkuma, optional für die Farbe
  • ½ TL Salz

Für die Bärlauch-Spin­at­mi­schung

  • 150 g frischer Bärlauch, von dicken Stielen befreit und in dünne Streifen geschnitten
  • 300 g frischer Spinat, von dicken Stielen befreit und grob gehackt
  • 3 Früh­lings­zwie­beln, in feine Ringe geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, abge­zogen, halbiert und in feine Streifen geschnitten
  • 70 g halb­ge­trock­nete Tomaten oder getrock­nete Soft­to­maten, in 1cm große Stücke geschnitten
  • 150 g Cock­tail­to­maten oder Ochsen­herz­to­mate, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Brat­o­li­venöl

Für die Tofu­m­i­schung

  • 400 g Seiden­tofu, abge­tropft
  • 2 EL Kicher­erb­sen­mehl, Soja­mehl oder Spei­se­stärke
  • 3 EL Hefe­flo­cken oder 60 g Melt Me
  • ¼ TL Kurkuma, optional für die Farbe
  • ½ TL bunter Pfeffer, frisch gemahlen
  • ½ Salz

Zube­rei­tung

  • Für den Mürbe­teig Mehl, Kurkuma und Salz in einer großen Schüssel vermi­schen. Die gewür­felte Pflan­zen­butter und Wasser hinzu­geben und alles mit den Händen kneten, bis der Teig zusam­men­klumpt. Dann den Teig auf eine glatte Arbeits­fläche geben und zu einem glatten Teig kneten. Anschlie­ßend den Teig zu einer Kugel formen und abge­deckt 30 Minuten in den Kühl­schrank stellen.
  • Den Back­ofen auf 180°C Ober-/Unter­hitze
  • Für die Bärlauch-Spin­at­mi­schung in einer großen Pfanne das Oliven­bratöl erhitzen. Die Zwie­beln hinzu­geben und etwa 2 Minuten lang anbraten, bis sie leicht gebräunt und weich sind. Dann die halb­ge­trock­neten Tomaten dazu­geben und ca. 1 Minute mit anbraten. Bärlauch und Spinat hinzu­fügen, ca. 2 Minuten lang weiter mitdünsten, bis der Spinat leicht zusam­men­ge­fallen ist und beisei­te­stellen.
  • Den Teig aus dem Kühl­schrank auf Back­pa­pier ca. 4mm dick ausrollen und in eine leicht gefet­tete Quiche­form legen. Den Boden einige Male mit einer Gabel einste­chen.
  • Für die Tofu­m­i­schung Tofu, Kicher­erb­sen­mehl, Hefe­flo­cken und die Gewürze in einer großen Schüssel mit einem Stab­mixer cremig mixen.
  • Die Bärlauch-Spin­at­mi­schung zugeben, gut mitein­ander vermi­schen, abschme­cken und ggf. nochmal nach­würzen. Die Mischung in die vorbe­rei­tete Form mit dem Mürbe­teig geben, glatt­strei­chen und mit Cock­tail­to­maten-Scheiben bzw. mit Ochsen­herz­to­mate-Scheiben belegen.
  • Die Quiche 40-45 Minuten backen, bis die Füllung nicht mehr flüssig und die Ober­seite gold­braun ist. Zur Sicher­heit ein Stäb­chen­test machen, dabei sollte die Quiche eine gute Festig­keit in der Mitte haben.
  • Die Quiche vor dem Anschneiden ca. 10 Minuten abkühlen lassen und nach Belieben mit Salat servieren.

Tipps

Der Mürbe­teig kann im Voraus zube­reitet werden. In Folie einge­wi­ckelt hält sich der Mürbe­teig bis zu 5 Tagen im Kühl­schrank. In diesem Fall den Mürbe­teig ca. 10 Minuten vor der Verar­bei­tung aus dem Kühl­schrank nehmen, da er durch lange Kühl­zeit sehr fest werden wird. Auch lässt sich der Mürbe­teig für 6 Monate einfrieren, also gleich mehr Produ­zieren und einfrieren, so hat man jeder­zeit einen selbst­ge­machten Mürbe­teig.

  • Hast du dieses Rezept auspro­biert?

    Erwähne @plantbasedkochschule oder benutze das Hashtag #plant­ba­sed­koch­schule

  • Leckere Rezepte direkt in Dein Post­fach

    Unten auf der Seite kannst Du unseren News­letter abon­nieren und Du bekommt zukünf­tige Rezepte direkt per Mail.